Naturhufpflege
Wildpferdehufe
 
 
Kontakte in Europa
Buchversand
Impressum
Home
 
 
   

   
 

 

Ein Barfußpferd ist ein Wunder der Natur; die Wildpferde im amerikanischen Great Basin bezeugen es. Ein solches Pferd bewegt sich rigoros und schmerzfrei über rauhestes Gelände und das ohne Hufschutz außer mit dem, was die Natur ihm bei seiner Geburt mitgegeben hat. Es lebt sein Leben ohne Schuhe und seine Füße leiden nicht darunter. Hufkrankheiten, die seine domestizierten Cousins überall plagen, sind ihm unbekannt. Sind unsere domestizierten Pferde von diesem Glück ausgeschlossen? Die Antwort ist: nein. Durch wahre Natural Hoof Care und natürliche Pferdehaltung kann Dein Pferd diegleichen gesunden und kräftigen Hufe entwickeln. Laß Dir von einem ganzheitlich kundigen Practitioner der AANHCP helfen, Körper und Hufe Deines Pferdes umzuwandeln (auch wenn die letzteren brüchig und schwach sind oder an einer “unheilbaren” Krankheit leiden) in das “natürliche Pferd”, wie es die Natur von jeher vorgesehen hat.

lerne mehr über die wichtige Aufgabe der AANHCP

 

 

Jetzt erhältlich: Deutsche Übersetzung von
Jaime Jacksons

"Paddock Paradise"

Klicken Sie hier fuer Information und Bestellung

 

Nun erhältlich für die Öffentlichkeit!
Deutsche Übersetzung der Schritt-für-Schritt-Trimmregeln der AANHCP

Offizielle Trimmregeln der AANHCP
Association for the Advancement of Natural Horse Care Practices


Klicken Sie hier fuer Information und Bestellung


Es ist höchste Zeit geworden, dass eine Organisation, wie die AANHCP entstanden ist, die nicht nur von Naturhufen redet. Sie hat den richtigen Weg gefunden, die Arbeit der Natur zu simulieren, um so einen natürlichen Huf wachsen zu lassen.
Es ist nun fast ein Jahr her, dass ich die Ausbildung bei der AANHCP begonnen habe. Zu diesem Zeitpunkt ist mir noch nicht richtig bewusst gewesen, dass ich mit meiner 10jährigen Erfahrung als Hufbearbeiter noch so viele positive Ergebnisse haben werde. Nach den Erklärungen von Jaime Jackson und seinen Ausbildern habe ich Antworten gefunden, und ist mir sofort klar geworden, warum es mit der Fühligkeit kein Ende genommen hat.
Heute bin ich froh darüber, dass ich den Schritt gewagt habe, die Ausbildung der AANHCP zu absolvieren. In meinem Pensions- und Schulpferdebetrieb, der aus knapp 50 Pferden besteht, können nun alle Pferde ohne Beschlag oder Hufschutz gehen. Einige davon werden sechs bis acht Stunden im Gelände oder auf unserem Reitplatz, der mit einem sehr harten Belag versehen ist, geritten.

Hermann Eberhart, AANHCP PT, Deutschland